TMC7300: Intelligenter Treiber-IC für batteriebetriebene DC-Motoren

Der TMC7300 ist nach dem TMC2300 der zweite IC von Trinamic für Batteriespannungsanwendungen. Der leistungsstarke Treiber mit UART-basierter Drehmoment- und Geschwindigkeitssteuerung kann bis zu zwei DC-Motoren mit 2 - 11 V DC antreiben.

TRINAMIC präsentiert den TMC7300, einen Batteriespannungstreiber für einen oder zwei DC-Motoren mit bis zu 2 A / 2,4 A Spitze. Der TMC7300 wird mit ein bis zwei Lithium-Ionen-Zellen bzw. mindestens zwei AA-Batterien betrieben und eignet sich optimal für batteriebetriebene Geräte wie IoT- und Handheld-Geräte, Drucker und POS-Anwendungen, Spielzeug, Kameras und mobile medizinische Geräte.
Dank der Option zur direkten Ansteuerung der Brücken kann der Chip auch zur Steuerung von Solenoids, Relais und anderen Aktoren verwendet werden. Trotz des kleinen Formfaktors des QFN20-Gehäuses mit 3x3 mm punktet der TMC7300 mit einer hohen Leistungsdichte durch integrierte MOSFETs und einer vollständig integrierten Steuerungslogik für DC-Motoren. Auf diese Weise kann er die Geschwindigkeit und das Grenzdrehmoment regeln oder im drehmoment-gesteuerten Betrieb eingesetzt werden.

Michael Randt, Gründer und CEO des Hamburger Unternehmens, erklärt das Funktionsprinzip: 

„Mit der Einführung unserer neuen Produktfamilie mit Treiber-ICs für batteriebetriebene Anwendungen wollen wir die Innovation vorantreiben. Wir möchten die Fantasie von Ingenieuren auf der ganzen Welt beflügeln und Ihnen die Werkzeuge mit an die Hand geben, die sie für die Entwicklung neuer Anwendungen und die Umwandlung bewährter Konzepte in tragbare Geräte für Endverbraucher und Experten brauchen.“

Für eine einfache Bedienung ist der TMC7300 mit einer Single-Wire-UART-Schnittstelle ausgestattet. Er kann die Richtung, die Geschwindigkeit und das Drehmoment von bis zu zwei DC-Motoren steuern. Zusammen mit der Entwicklungsumgebung von Trinamic und der Open-Source-Hard- und Software können mit diesem neuen Chip Prototypen bei reduzierten Fixkosten schnell entwickelt werden.

Schutz- und Diagnosefunktionen unterstützen einen robusten und zuverlässigen Betrieb, einschließlich PWM-Steuerung für eine fließende Beschleunigung und Abbremsung. Ein interner Stromregler schützt den DC-Motor sowie die Stromquelle und erlaubt Überlasterkennung. Durch die Diagnosefunktion zur Erkennung von Fehlern wie Kurzschluss oder Übertemperatur kann der Chip die Leistungsstufe deaktivieren und Fehler über die Schnittstelle oder den DIAG-Ausgang melden.

Zusammen mit dem Breakout Board TMC7300-BOB und dem Evaluationskit TMC7300-EVAL-KIT ist der TMC7300 ab Ende Januar 2020 erhältlich.

Zurück