CAM312: der nächste Schritt bei der Induktiven Positions-Erfassung

Cambridge IC hat mit dem CAM312 einen Chip zur Erfassung der Position von Elementen innerhalb von Maschinen herausgebracht, der eine hervorragende Leistung bei der Erfassung von beweglichen Elementen in rauen Umgebungen bietet.

Der CAM312 baut auf den bereits vorhandenen ICs von Cambridge IC zur Positionserfassung auf, die seit fast einem Jahrzehnt in zahlreichen Anwendungen eingesetzt werden. Sie sind eine äußerst effektive Alternative zu herkömmlichen Methoden zur Positionserfassung wie optische Encoder oder Hall-Geber. CambridgeIC bietet die Leistung eines optischen Sensors ohne Zerbrechlichkeit und den Komfort eines Hall-Sensors in Geometrien, in denen Hall-Sensoren nicht eingesetzt werden können.

Der CAM312 verbindet sich mit induktiven Resonanzsensoren, die aus Leiterplatten gebaut werden; das führt nicht nur zu einer Verbesserung der Robustheit, sondern auch zu einer Vereinfachung der mechanischen Gestaltung und Herstellung. Mit der Verwendung eines kontaktlosen Ziels auf dem beweglichen Teil können sowohl lineare als auch Dreh-(Winkel-)Positionen kostengünstig und mit hoher Präzision erfasst werden.

Die jüngste IC-Generation weist eine ausgezeichnete Ansprechempfindlichkeit auf mit bis zu 2000 Abtastungen pro Sekunde, 200us Gruppenlaufzeit und einer schnellen SPI-Schnittstelle. Diese Erfassungsrate ermöglicht eine ausgereifte und reproduzierbare Kontrolle schneller beweglicher Elemente in Maschinen, selbst in rauen Umgebungen. Eine Variante für die Automobilindustrie ist für den Betrieb bis 150°C erhältlich.

Der CAM312 übernimmt die Auswertung von zwei einfachen Sensoren und reduziert so auch Kosten und den Konstruktionsaufwand; zudem ermöglicht er eine Mehrachs-Erfassung bei kritischen Elementen.

Der Anwendungsbereich umfasst Industriearmaturen, Robotertechnik und die Automobilindustrie. Hier sind Präzision, kein Verschleiß, Temperaturbeständigkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz und Verunreinigungen sowie Toleranz gegenüber großen Lücken und Versatz zwischen Ziel und Sensor gefragt.

Ein Entwicklungsboard ist verfügbar: CAM312 Development Board

Weitere Informationen sowie das Datenblatt finden Sie auf der CAM312 Seite. 

CAM312 Applikation
CAM312 Applikation
CAM312 development board
CAM312 development board

Zurück